Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

Frankreichfahrt 2012

Verfasst von Christiane Rosenbaum. Veröffentlicht in Aktuelles aus der Schule

frankreich1

Vom 11.06.-16.06. 2012 reisten 43 Französischschülerinnen und –schüler der Jahrgangsstufe 8 des LSG nach Lille, um dort Land und Leute kennen zu lernen und um ihre Sprachkenntnisse anzuwenden.

Die Jugendlichen übernachteten in der Jugendherberge in der Innenstadt der nordfranzösischen Stadt Lille. Von dort aus wurden Ausflüge zur Côte d’Opale und nach Paris unternommen. Hier standen z. B. der Eiffelturm, Sacré Coeur, Notre Dame und eine Bootsfahrt auf der Seine auf dem Programm.

frankreich_2Da das LSG seit zwei Jahren keine französische Austauschschule mehr hat, haben wir uns im Vorfeld die Frage gestellt, wie wir den Schülerinnen und Schülern  dennoch das französische Schulleben und die Begegnung mit französischen Jugendlichen und der Sprache ermöglichen können. Dank des französischen Deutschlehrers M. Défossez, der vor zwei Jahren einmalig den Schüleraustausch zwischen Vitry-en Artois und Ramsloh organisiert hat und nun am Collège Jean Jaurès in Lens tätig ist, gelang es uns, zumindest zwei gemeinsame Tage mit deutschen und französischen Jugendlichen in Lille und in Lens zu organisieren.

Auf französischer und deutscher Seite wurde die Begegnung durch Brieffreundschaften vorbereitet. So lernten sich die Schülerinnen und Schüler in den Monaten vor der Fahrt per Email, Facebook oder per Brief kennen. In Frankreich führten sie miteinander Interviews und eine Stadtralley durch.

Außerdem standen ein gemeinsames Picknick, ein Musiknachmittag in der Schule in Lens, ein Mensabesuch undfrankreich_4 der Besuch zweier Unterrichtsstunden gemeinsam mit dem Austauschpartner  sowie das Kennenlernen der Stadt Lens auf dem Programm.

Da dieses Jahr die Franzosen nicht die Möglichkeit hatten, uns in Deutschland zu besuchen, haben wir den französischen Jugendlichen unsere Schule und unsere Region in Form einer Ausstellung näher gebracht, d. h. durch einen von den Schülern selbst gedrehten Film, durch Plakate sowie durch einen Werbeprospekt.

Die Frankreichfahrt kann alles in allem als tolles Erlebnis gewertet werden. Französische und deutsche Teilnehmer waren begeistert.

Vielleicht klappt es in den kommenden Jahren ja wieder, einen Schüleraustausch auf die Beine zu stellen, um auch das Familienleben kennen zu lernen. Die Planungen für das nächste Jahr laufen…

Drucken